Bei dem letzten Konzert der Band Eagles of Death Metal in Paris drangen Terroristen während des Auftritts ein und schossen wild durch die Menge. Dabei kamen 89 Menschen ums Leben. Nun gab die betroffene Band das erste Interview nach dem grauenhaften Vorfall.

Getty Images

Die zwei Bandmitglieder Jesse Hughes und Josh Homme setzten sich für ein intensives Interview mit einem Vertreter des Vice-Magazins zusammen. Die Band musste hilflos miterleben, wie viele ihrer Fans getötet wurden: "Mehrere Menschen versteckten sich in unserer Umkleide, aber die Mörder verschafften sich Zutritt und töteten alle, abgesehen von einem Kind, das sich unter meiner Lederjacke versteckte." Ein Grauensszenario, welches man sich kaum vorstellen kann. Viele Leute versuchten sich zu verstecken: "Die Leute haben sich tot gestellt und hatten Todesangst", berichtete der Sänger Jesse, der offensichtlich mit den Tränen zu kämpfen hatte.

Getty Images

Einige haben vergeblich versucht, ihre Liebsten in Sicherheit zu bringen: "Ein Hauptgrund dafür, dass so viele Menschen getötet wurden, ist die Tatsache, dass sie ihre Freunde nicht zurücklassen wollten und so viele Menschen haben sich vor andere gestellt, um sie zu schützen."

Eagles of Death Metal
Getty Images
Eagles of Death Metal

Den ersten Ausschnitt des Interviews könnt ihr euch am Ende des Artikels anschauen.