Er ist erst 21 Jahre alt und gehört bereits zu den erfolgreichsten Künstlern der Welt: Nach mehr als zwei Jahren Musik-Biz-Abstinenz feierte Justin Bieber im Herbst 2015 sein großes, umjubeltes Comeback. Bereits bei den MTV EMAs räumte er so ziemlich jeden für ihn relevanten Preis ab, mit dem Release seines neuen Albums "Purpose" befindet sich der junge Popstar weiter auf Rekordkurs.

Justin Bieber
Noam Galai/Getty Images
Justin Bieber

Auf dieses Werk hat die Musikwelt offensichtlich gewartet. Erst vor einer Woche veröffentliche Justin Bieber (21) sein sechstes großes Studioalbum und löste damit in sekundenschnelle einen riesigen Hype aus. Bereits jetzt könnte er sich einen Eintrag in den Musikgeschichtsbüchern sichern. Laut GfK Entertainment wurde der junge Kanadier als erster männlicher Künstler ausgezeichnet, der jemals mit drei Top-10-Positionen gleichzeitig in den offiziellen deutschen Single-Charts vertreten war. Neben "Love yourself" (Platz 7) halten sich auch die Tracks "Sorry" (Platz 4) sowie "What do you mean" (Platz 8) weiter im Ranking. In den Top-100 ist Justin insgesamt mit neun Songs des neuen Albums vertreten.

Justin Bieber
Ronin 47 / Splash News
Justin Bieber

Und als wäre das nicht genug, kann Justin mit seinem neuen Werk weitere Erfolge einfahren. In seiner Wahlheimat USA stieg "Purpose" direkt auf Platz 1 der Album-Charts ein. Kein anderes Album wurde 2015 in der ersten Verkaufswoche öfter gekauft. Rekorde knackte das Popsternchen zudem beim Online-Streamingdienst Spotify. Binnen einer Woche wurde sein Album mehr als 205 Millionen Male angehört. Man darf gespannt sein, wie erfolgreich es für den Selena Gomez (23)-Ex weitergeht.

Justin Bieber
Anthony Harvey / Getty Images
Justin Bieber