Charlie Puth (23) und Meghan Trainor (21) erschienen als die Newcomer des Jahres bei den American Music Awards. Während der Preisverleihung erhielten die beiden Künstler sogar die Gelegenheit, mit ihrem gemeinsamen Song "Marvin Gaye" vor Kollegen und Fans aufzutreten. Bei ihrer Performance sorgten sie dann für den aufregendsten Moment des Abends.

Getty Images North America

Plötzlich kamen sie sich gefährlich nah: Als Duettpartner gingen Charlie und Meghan bei ihrem Auftritt auf Tuchfühlung. Nachdem sie mit ihrem Song "Marvin Gaye" zunächst für ein musikalisches Highlight sorgten, näherte sich das Musikerpaar zum Ende des Hits immer stärker an. Als die letzten Töne erklangen, schnappte sich Charlie schließlich seine Kollegin und knutschte sie ab. Auch Meghan schien offensichtlich kein Problem mit der Aktion zu haben und erwiderte den Kuss leidenschaftlich. Besonders pikant: Der Sänger griff seiner Duettpartnerin beim Kuss beherzt an den Po. Mit diesem innigen Körperkontakt sorgten Charlie und Meghan für das heißeste Gerücht des Abends. Sowohl bei der Awardshow als auch im Internet entfalteten sich heiße Gerüchte darum, ob die beiden wohl auch im echten Leben ein Paar abgeben.

Getty Images North America

Meghan gab ihren Fans auf Instagram auch prompt eine Antwort auf die Spekulationen. Sie postete ein Bild des Kusses und versah es mit dem Hashtag "I'm single". Damit offenbarte die Blondine, dass sie auch weiterhin solo unterwegs ist. Augenscheinlich wollten Meghan und Charlie mit dieser Aktion tatsächlich nur für ordentlich Gesprächsstoff sorgen.

AFP