Nicht nur, dass Lamar Odom (36) sich immer noch in schlechter gesundheitlicher Verfassung befindet, ihm drohte aufgrund seines Drogenkonsums auch ein strafrechtliches Verfahren. Aktuelle Entwicklungen deuten nun jedoch darauf hin, dass die Staatsanwaltschaft in seinem Fall auf eine juristische Verfolgung verzichtet.

Lamar Odom
Mike Fuentes/WENN.com
Lamar Odom

Obwohl im amerikanischen Staat Nevada der Konsum von Kokain einen Strafbestand darstellt, muss Lamar derzeit mit keinen Ermittlungen rechnen. Laut des Portals TMZ nimmt das Nye County damit Rücksicht auf den verheerenden Gesundheitszustand des Sportlers. Augenscheinlich ließ die zuständige Behörde in der Vergangenheit sämtliche Klagen gegen Drogenmissbrauch fallen, sobald dem Täter durch das Vergehen schwere Gesundheitsschäden entstanden sind. Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass der frühere NBA-Star niemals zu seiner alten Form zurückfinden wird, wodurch sein juristisches Vergehen jetzt unbestraft bleibt.

Lamar Odom
Lisa Maree Williams Getty Images Entertainment
Lamar Odom

Da Lamar selbst nach wochenlanger Kur immer noch nicht richtig laufen und sprechen kann, wäre er bei einer Gerichtsverhandlung somit überhaupt nicht vernehmungsfähig. Daher entschied sich der Staatsanwalt gegen weitere Ermittlungen im vorliegenden Tatbestand.

Lamar Odom, Ex-Basketballer
AKM-GSI / Splash News
Lamar Odom, Ex-Basketballer