Die US-Serie "How to Get Away with Murder" hält die Spannung von Folge zu Folge für die Zuschauer aufrecht. In den USA wurde bereits das Winterfinale der zweiten Staffel abgedreht. Schauspielerin Karla Souza erinnert sich noch gut an den letzten Drehtag und die Zusammenarbeit mit ihrer Kollegin Viola Davis (50) - denn von ihr kann sie noch viel lernen.

FayesVision/WENN.com

Die letzte Szene der Crimeserie wurde an einem Tag abgedreht. Der ganze Cast stand unter Hochspannung. Doch eine ließ nie vor der Kamera nach: gemeint ist Viola. "Sie veränderte nichts an ihrer Performance. Sie gab 110 Prozent. Diese Art zu Schauspielern hat uns gezeigt, welche Leichtigkeit ein Schauspieler haben sollte", erinnert sich Karla gegenüber Hollywire an die Stunden am Set.

Viola Davis
FayesVision/WENN.com
Viola Davis

Viola hat schon in vielen großen Kinofilmen mitgespielt und gewann für ihre Leistungen in "How to Get Away with Murder" sogar einen Emmy in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie" geworden. Von ihr können die jüngeren Kollegen wie Karla definitiv noch etwas abschauen. Das weiß diese auch selbst, wenn sie sich an die Arbeit der talentierten Kollegin erinnert: "Das sind Lektionen, die wir jeden Tag bekommen."

Karla Souza
FayesVision/WENN.com
Karla Souza

In Deutschland wurde die zweite Staffel erst für den Herbst angekündigt, daher müssen die Fans der Serie noch etwas ausharren, um das spannende Finale zu sehen, von dem Karla berichtet.

Karla Souza
Andres Otero/WENN.com
Karla Souza
Viola Davis
Ian Wilson/WENN.com
Viola Davis