Seitdem Charlie Sheen (50) seine HIV-Infektion bekannt gegeben hat, haben viele seiner ehemaligen Sexualpartnerinnen Angst um ihre Gesundheit. Nun macht ihm seine Ex-Verlobte Scottine einen grausamen Vorwurf: Der Schauspieler hat sie angeblich zu einer Abtreibung gezwungen, da er befürchtete, das gemeinsame Kind könnte das HI-Virus in sich tragen.

WENN.com

In einem offiziellen Anwaltsschreiben bezichtigt die Pornodarstellerin den ehemaligen Two and a half Men-Star gewaltsamer Übergriffe - und wirft dem 50-Jährigen vor, er habe eine Abtreibung von ihr verlangt. 2014 "fand sie heraus, dass sie von Charlie schwanger war", heißt es in dem Dokument, das von Radar Online zitiert wird. Doch der Vater sei darüber "erbost gewesen. Er wollte nicht, dass das Kind den gleichen HIV-Status bekommt", und habe einen Abbruch der Schwangerschaft forciert. Zunächst habe sich die Blondine geweigert, weshalb der Amerikaner völlig ausgerastet sei. Schließlich habe sich Scottine doch von dem drastischen Schritt überzeugen lassen.

Leon Bennett Getty Images Entertainment

Wegen dieser und zahlreicher anderer "physischer, psychischer und emotionaler Missbräuche" wollen die Anwälte der 26-Jährigen Charlie Sheen nun den Prozess machen.

Charlie Sheen
Splash News
Charlie Sheen