Statt jetzt ihr erstes Weihnachtsfest mit ihrer großen Liebe Chester Castellaw zu feiern, durchlebt Paris Jackson (17) schlimmen Liebeskummer. Denn sie und ihr Freund, den sie kürzlich sogar noch heiraten wollte, gehen angeblich getrennte Wege - und es war Paris, die Schluss gemacht hat.

Auch wenn es Paris' Entscheidung war, die Beziehung, die sie nach ihrer schweren Zeit in Therapie wieder glücklich machte, zu beenden, ist wohl klar, dass der Teenager nun erst einmal den Liebeskummer bewältigen muss - besonders, da die Trennung laut RadarOnline.com nicht sehr friedlich abgelaufen ist. "Paris hat sich vor drei Wochen von Chester getrennt und die beiden reden gerade überhaupt nicht mehr miteinander", soll ein Insider verraten haben.

Von der Teenie-Euphorie, die zunächst vorherrschte und Paris auf Instagram sogar ihren Namen in Castellaw ändern ließ, ist anscheinend nichts übrig geblieben. So nennt sich die 17-Jährige auf ihrem Social Media Account jetzt Paris-Michael K. Jackson. Es scheint, dass sie jede Verbindung zu ihrem Ex-Freund kappen möchte. Warum die Liebe zwischen Paris und Chester nicht mehr funktionierte, ist nicht bekannt, klar ist aber wohl, dass Paris jetzt die Unterstützung ihrer Familie braucht, um das Liebes-Aus zu verdauen.

Paris Jackson und Cara Delevingne, 2018
Getty Images
Paris Jackson und Cara Delevingne, 2018
Prince, Blanket und Paris Jackson in Los Angeles im Jahr 2012
Getty Images
Prince, Blanket und Paris Jackson in Los Angeles im Jahr 2012
Blanket, Paris und Prince Jackson im Jahr 2012
Getty Images
Blanket, Paris und Prince Jackson im Jahr 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de