Die Nachricht über die Schwangerschaft von Baby Reign sollte eigentlich für das Paar Kourtney Kardashian (36) und Scott Disick (32) eine freudige Neuigkeit sein. Allerdings war bei Scott hier schon damals die Bestürzung anzumerken, dass Baby Nummer 3 unterwegs war. Diesen Emotionen machte Scott auch öffentlich Luft bei Keeping up with the Kardashians - denn tatsächlich steckte ein tieferer Grund hinter seinem ausfälligen Verhalten.

Scott Disick
AKM-GSI / Splash News
Scott Disick

Denn die ganzen Exzesse, die Scott sich in der Ehe mit Kourtney erlaubte, sollen damit zusammenhängen, dass er die ganze Zeit an der Vaterschaft von Reign zweifelte. "Es gab Gerüchte im Bekanntenkreis, dass Kourtney ihn betrogen hat und Reign vielleicht nicht Scotts Kind ist. Er flippte aus, als er das hörte, und ist seitdem auf die schiefe Bahn geraten", so eine Quelle gegenüber dem OK Magazine.

Kourtney Kardashian und Reign Disick
Elite Entertainment
Kourtney Kardashian und Reign Disick

Seit der Trennung der beiden im Sommer wurde Scott oft mit den beiden älteren Kindern Penelope (3) und Mason (6) gesehen. Aber niemals mit Baby Reign.

Kourtney Kardashian, Penelope Disick und Reign Disick
Jack-RS-Juliano/X17online.com/ActionPress
Kourtney Kardashian, Penelope Disick und Reign Disick

Nachdem zunächst viele Stimmung gegen Scott gemacht hatten, sollen einige im Umfeld nun umschwenken. "Jeder sagte 'Arme Kourtney' und sie sah aus wie der unschuldige Part der Geschichte", so ein Insider. Spätestens die Gerüchte um eine Affäre mit Justin Bieber (21) scheinen nun aber ein anderes Licht auf Kourtney zu werfen.