Die Moderatorin Caroline Modarressy-Therani hatte sich gründlich auf ihr Interview mit dem Musiker R. Kelly (48) vorbereitet. In freundlicher Manier versuchte die junge Frau dem bekannten Sänger einige Fragen zu stellen, doch die missfielen diesem so sehr, dass er sie nicht nur beleidigte, sondern am Ende sogar das Interview abbrach.

R. Kelly
C.M. Wiggins/WENN.com
R. Kelly

Diese Unterredung bei Huff Post Live werden wohl beide Gesprächsparteien so schnell nicht vergessen. Unangenehme 20 Minuten lang versuchte die Redakteurin des Mediums eine Unterhaltung mit R. Kelly zu führen, doch dieser blockte jeglichen Versuch der jungen Frau bestimmt ab. Auslöser für seine ablehnende Haltung war Carolines Frage, wie sich die Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs auf die Verkaufszahlen seines Albums ausgewirkt hätten. "Ich bin nicht hierhergekommen, um verhört zu werden", antwortete der 48-Jährige gereizt.

R. Kelly, Musiker
PNP/WENN
R. Kelly, Musiker

Der "Ignition"-Interpret kündigte daraufhin an, das Studio bei der nächsten negativen Frage zu verlassen. Die hübsche Brünette startete also einen nächsten Versuch und sprach seine Lyrics und den darin oft enthaltenen Sex an. "Das hier ist nicht über R. Kelly, über seine Musik. Das hier ist respektlos", antwortete der Amerikaner daraufhin. Viel mehr noch ging er nun sein Gegenüber an. "Trinken Sie? Werden Sie betrunken? Das hat nichts mit Ihnen und Ihrem Job zu tun, oder?", stichelte er sie, um wenig später zu verkünden: "Dieses Interview ist vorbei!"

R. Kelly
WENN
R. Kelly