"Mam, ich bin acht Jahre alt und sie denken, ich wäre hier alleine! Das geht doch gar nicht!" Geht doch und das weiß jeder. Alljährlich erfreuen wir uns zur Weihnachtszeit am kleinen Überlebenskünstler Kevin McCallister im Kultstreifen “Kevin - Allein zu Haus”. Nachdem Darsteller Macaulay Culkin (35) in diesem Jahr schon an einem skurrilen Videoclip zum Thema beteiligt war und wir euch bereits ein paar schräge Fakten zum beliebtem Weihnachtsklassiker präsentiert haben, kommt hier Nachschub für "Kevin - Allein zu Haus"-Fans:

Macaulay Culkin
WENN
Macaulay Culkin

1) Der gruselige Heizkessel im Keller wurde von zwei Personen mithilfe von Angelschnüren und Taschenlampen bedient. Ursprünglich war eine Traumsequenz geplant, in der das ganze Haus zum Leben erwacht und der Kessel den armen Kevin die Kellertreppe hinaufjagt. Aus Kostengründen blieben die Filmemacher aber bei nur einer Szene und dem Equipment aus dem Anglershop.

Macaulay Culkin
EVERETT COLLECTION, INC.
Macaulay Culkin

2) Das Konzept zum Film entstand bei den Dreharbeiten zur Komödie "Allein mit Onkel Buck" aus dem Jahr 1989, als Kinderdarsteller Macaulay Culkin einen Babysitter-Anwärter über den Briefschlitz in der Tür "verhört". Der Kleine konnte damit außerdem derart überzeugen, dass er gleichzeitig die Hauptrolle für die neue Filmidee ergatterte.

Macaulay Culkin
WENN
Macaulay Culkin

3) John Candy (†43) drehte seinen Part als Polka-Musiker Gus Polinski innerhalb von 23 Stunden – am Stück!

Macaulay Culkin
Rex Features / Rex Features
Macaulay Culkin

4) Der Darsteller des schlaksigen Gangsters Marv, Daniel Stern (55), war für viele Jahre die Erzählerstimme der englischsprachigen Version der beliebten Coming-Of-Age-Serie „Wunderbare Jahre.“

5) Hartgesottene Elvis-Presley-Fans, die noch immer fest daran glauben, der Tod des King of Rock'n'Roll im Jahr 1977 sei eine Täuschung gewesen, waren sich sicher: Elvis ist in der Szene, in der Kevins Mutter sich am Flughafenschalter beschwert, rechts hinter ihr als bärtiger Mann zu sehen. Ist das zu glauben? Am 24. Dezember um 20.15 Uhr könnt ihr euch in Sat.1 selbst davon überzeugen.