Weihnachten war früher für Michelle Hunziker (38) immer ein besonderes Fest - bis zu dem Zeitpunkt, als sich ihre Eltern trennten. Für die schöne Blondine brach damals eine Welt zusammen, das Fest wurde nebensächlich. Heute hingegen weiß die Dreifach-Mama die Feiertage wieder zu schätzen - für ihre Familie wird sie sogar zum Dekorier-Meister!

Michelle Hunziker und Aurora Hunziker
Ferrero/ M.Nass
Michelle Hunziker und Aurora Hunziker

Wenn man Michelle Hunziker herzlich in die Kamera grinsen sieht, kann man kaum glauben, dass sich in ihr einst ein Weihnachts-Muffel versteckte. Im Interview für die neue Ausgabe der Zeitschrift Gala verriet sie kürzlich: "Die ersten Weihnachtsfeste nach der Trennung meiner Eltern waren sehr hart. Mein Papa war nicht mehr dabei. Für mich als Kind war das damals wirklich schwer zu verdauen." Doch sie konnte sich fangen - für ihre Tochter Aurora (19). Auch nach der Trennung von Eros Ramazzotti (52) habe sie sich überwunden, um mit ihrem Ex gemeinsam unter dem Weihnachtsbaum zu sitzen. "Für die Liebe der Kinder muss man seinen eigenen Ärger überwinden", weiß sie.

Michelle Hunziker, Tomaso Trussardi und Celeste Trussardi
Splash News
Michelle Hunziker, Tomaso Trussardi und Celeste Trussardi

Heute ist die Moderatorin wieder glücklich liiert. Im Hause Hunziker-Trussardi werde viel Wert auf das Fest gelegt, das Beisammensein an den Feiertagen und die Vorbereitung erwärmen ihr Herz: "Das ist sehr romantisch, aber auch immer eine kleine Party", verrät sie. "Ich liebe es, das ganze Haus zu dekorieren und dabei Musik zu hören - die Weihnachts-CD von Michael Bublé (40) läuft bei uns rauf und runter." Ihre traurigen Kindheitserinnerungen dürfte sie endlich überwunden haben.

Michelle Hunziker
Vittorio Zunino Celotto Getty Images Entertainment
Michelle Hunziker