Da Courteney Cox (51) und Johnny McDaid (39) sich nicht auf einen gemeinsamen Wohnort einigen konnten, gehen sie seit Kurzem getrennte Wege. Seitdem läuft bei der Schauspielerin alles Drunter und Drüber: Kaum gab sie die Trennung zu ihrem Ex bekannt, wurde ihr sowohl eine Affäre mit Friends-Kollege Matthew Perry (46) als auch ein romantisches Date mit Will Arnett (45) nachgesagt. Ihren Verflossenen kann die Darstellerin aber augenscheinlich trotzdem nicht vergessen.

Courteney Cox und Johnny McDaid
Adriana M. Barraza/WENN.com
Courteney Cox und Johnny McDaid

Courteney hat das plötzliche Liebesaus zu Johnny offenbar noch nicht vollständig verkraftet, denn mit ihren wechselnden Date-Partnern möchte der ehemalige "Friends"-Star eigentlich nur Stärke demonstrieren: "Sie will dabei gesehen werden, wie sie mit Leuten ausgeht, damit der Eindruck entsteht, dass sie glücklich ist", verrät ein Insider der New York Post. "Sie will wieder mit ihrem Ex zusammenkommen", schildert er den sehnlichsten Wunsch der Schauspielerin. Und die Chancen auf eine Versöhnung stehen laut der Quelle gar nicht schlecht: "Die beiden haben schon ein wenig miteinander geredet", berichtet der Bekannte von zarten Annäherungsversuchen.

Courteney Cox und Matthew Perry
Splash News
Courteney Cox und Matthew Perry

Courteneys zahlreiche Verabredungen mit ihren Co-Stars sind für den Neustart mit Johnny allerdings eher hinderlich: "Ihm gefällt das nicht, weil sie sich in der Vergangenheit oft in Menschen verliebt hat, mit denen sie gearbeitet hat", weiß der Insider. So war die 51-Jährige vor ihrer Beziehung zu Johnny immerhin 14 Jahre mit Kollege David Arquette (44) verheiratet.

Courteney Cox und David Arquette
Getty Images
Courteney Cox und David Arquette