Reiner Zufall oder wahre Kunst? Fast sechs Monate, bevor Kim Kardashian (35) ihren ersten Sohn auf die Welt brachte, wurde sein tatsächlicher Name Saint West bereits heiß im Netz gehandelt. Der 18-jährige Teenager Rudy Romero alias sickboi sagte den Namen im Juni vorher - und lag damit richtig.

Kim Kardashian, Kanye West und North West
Clint Brewer / Splash News
Kim Kardashian, Kanye West und North West

Mit diesem Wirbel um seine Person hätte der junge Amerikaner wohl kaum gerechnet, als er am 22. Juni 2015 einen für ihn recht nebensächlichen Tweet absetzte. "Ich sehe schon kommen, dass Kanye sein Kind 'Saint' oder ähnlich dumm benennt", schrieb der Schüler aus Los Angeles auf seiner Twitter-Seite, ohne zu wissen, welch große Kreise sein Beitrag ziehen wird. Denn: Seine Vorhersage wurde wahr, Kim und Kanye (38) entschieden sich tatsächlich für den irren Namen Saint West. Scheint fast so, als hätten sich die frischgebackenen Eltern von diesem Post inspirieren lassen. Eine Bestätigung oder Erklärung seitens der Showbiz-Stars ließ bislang jedoch auf sich warten. Aufgrund der Unbekanntheit des selbsternannten "Hellsehers" dürfte ein Zusammenhang jedoch eher ausgeschlossen werden. Der Post zählt aber mittlerweile mehr als 210 Tausend Likes.

North West
Lek / INFphoto.com / Splash News
North West

Romero scheint jedoch weiterhin an seine besondere Gabe zu glauben. Wie er kürzlich auf seinem Account erklärte, habe er sich ein Lotto-Ticket gekauft. Zudem soll er
Kanye bereits seine Schuhgröße übermittelt haben - scheinbar hofft er auf eine Überraschungslieferung der bekannten Yeezy Boots des Rappers. Ob sein Wunsch auch dieses Mal den Weg zur bekanntesten TV-Familie der Welt findet?

Twitter / sickboi