Kürzlich verriet Steven Spielberg (69), dass Tom Hanks (59) einer seiner Lieblingsschauspieler sei. Die beiden Amerikaner arbeiteten gemeinsam an "Bridge of Spies", doch verlässt sich der Hollywood-Regisseur nicht nur auf Oscar-Preisträger, sondern gibt auch aufstrebenden Schauspielern eine Chance. Das erfuhr Promiflash von Nico Ehrenteit (26), der ebenfalls bei der Erfolgsproduktion vor der Kamera stand.

Nico Ehrenteit
David Reisler
Nico Ehrenteit

"Die Arbeit mit Spielberg war sehr entspannt - obwohl ich zu Beginn sehr nervös war. Man verbindet ja viel mit ihm, die ganzen großen Blockbuster", erinnerte sich Nico im Gespräch mit Promiflash. Der Deutsche wurde extra für den historischen Spionage-Thriller gecastet, da die Hauptfigur James B. Donovan (gespielt vom Tom Hanks) während des Kalten Krieges in Ost-Berlin von Straßenjungen überfallen wird. "Eigentlich ist Spielberg ein sehr entspannter älterer Herr, sehr nett, sehr sympathisch und hat uns auch in die Arbeit miteinbezogen. Sogar bei den deutschen Texten durften wir ein wenig mitwirken. So konnten wir Berliner Slang und Gags einbauen", berichtete der Newcomer.

Steven Spielberg und Nico Ehrenteit
Privat/Nico Ehrenteit
Steven Spielberg und Nico Ehrenteit

Mehr noch als durch die Gage fühlte sich der Schauspieler durch die Zusammenarbeit mit dem Filmemacher belohnt: "Spielberg hat sich bei uns oft bedankt und uns gelobt - obwohl es ja eher für uns eine Ehre war, drei Minuten in einem Hollywood-Film mitspielen zu dürfen und mit ihm drehen zu können", berichtete er stolz. So wird Nico sicher noch lange von der außergewöhnlich positiven Erfahrung mit dem weltberühmten und doch sehr umgänglichen Regisseur zehren können - "denn gebrüllt haben eher die Regieassistenten" und nicht Spielberg selbst!

Nico Ehrenteit
David Reisler
Nico Ehrenteit