Dieses Bild sorgte für einen regelrechten Shitstorm! Millionärsgattin Carmen Geiss (50) posierte im pinken Outfit und mit Hut in einem kolumbianischen Slum - und musste dafür viel einstecken. Nun wehrt sich die Power-Frau gegen ihre Hater - mit einem Konter, der gesessen hat.

Carmen Geiss
Facebook / Carmen Geiss
Carmen Geiss

"Voll daneben, geschmackloser geht es kaum" oder "Sorry, aber daran erkennt man mal wieder den IQ einiger Promis" lautete der Tenor der User, die das Bild von Carmen Geiss in dem Slum kommentiert haben. Neben diesen musste sich die Ehefrau von Robert Geiss (51) aber noch heftigere Sprüche gefallen lassen, die teilweise sogar unter die Gürtellinie gingen. Jetzt aber schlägt die Blondine auf ihrer Facebook-Seite zurück und postete ein Bild mit der Aufschrift: "Neid und Eifersucht sind Krankheiten. Ich wünsch' euch gute Besserung!" Dazu schreibt sie: "Das zum Thema! Also, wie schon gesagt: gute Besserung!" Das hat gesessen! Die zweifache Mutter spielt damit auf die vielen Menschen an, die ihr das Jetset-Leben nicht gönnen und dauernd die dekadenten Reisen der Familie scharf kritisieren.

Carmen Geiss
Instagram / robertogeissini
Carmen Geiss

Der Rheinländerin dürfte das aber so ziemlich egal sein. Sie wird mit ihrem Mann und den Kindern weiterhin die Welt bereisen - und auch von dort wieder viele Fotos posten.

RTL II