Es ist kein Geheimnis, dass die Geissens in ihrer Freizeit am liebsten um die ganze Welt jetten und ihren Töchtern Shania Tyra und Davina Shakira somit die exotischsten Plätze dieser Erde zeigen. Meistens residiert die unterhaltsame Familie dabei in luxuriösen Unterkünften, doch bei ihrer aktuellen Reise nach Kolumbien verschlug es die Vier auch ins Armenviertel. Mit einem ganz besonderen Foto löst Mama Carmen (50) nun einen wahren Shitstorm aus.

Shania Tyra Geiss
Facebook / Carmen Geiss
Shania Tyra Geiss

"Heute ging es mal in die Slums (Markt) nach Cartagena", schreibt Carmen bei Facebook unter einer Reihe von Fotos aus dem Armenviertel der kolumbianischen Hafenstadt. Neben haufenweise Müll und dreckigen Straßen sehen ihre Fans eine fröhliche Carmen in pinkfarbenem Sommerkleid, schickem Hut und jeder Menge exklusiven Schmuck. Ihre Follower zeigen sich davon ganz und gar nicht begeistert und ärgern sich vor allem über die Headline der Urlaubsfotos. "Einen Slum als Markt zu bezeichnen, ist wirklich ziemlich geschmacklos", ärgert sich ein bestürzter Fan.

Carmen Geiss und Robert Geiss
facebook.com/TheRealCarmenGeiss
Carmen Geiss und Robert Geiss

Auch viele andere Follower zeigen sich von den Bildern schockiert: Kommentare wie "Voll daneben, geschmackloser geht es kaum" oder "Sorry, aber daran erkennt man mal wieder den IQ einiger Promis" fällen ein gnadenloses Urteil. Andere Fans können einfach nicht glauben, dass die Geissens so wenig Fingerspitzengefühl zeigen und suchen nach Erklärungen: "Vielleicht haben die Geissens auch was gespendet? Oder sie wollten ihren Kindern mal zeigen, wie schlecht es anderen geht!"

Carmen Geiss bei Let's Dance 2014
WENN
Carmen Geiss bei Let's Dance 2014