Thorsten Legat (47) sorgt mit seiner aufbrausenden Art im Camp für viele Diskussionen und macht sich auch beim Publikum mit seinen Wutausbrüchen nicht nur Freunde. Der ehrliche Ex-Fußballer hält mit seiner Meinung nicht hinterm Berg und geht ohne Hemmungen auf Konfrontationskurs. Nun wagt es der "Kasalla"-King auch noch, eine echte Dschungelhoheit zu beleidigen.

Thorsten Legat
Facebook/ Ich bin ein Star - holt mich hier raus!
Thorsten Legat

Thorsten kam in der Jubiläumsstaffel von "Ich bin ein Star - Holt mich da raus!" schon mehrfach an seine Belastungsgrenze und fällt am Lagerfeuer vor allem damit auf, dass er von einer Wutrede in die nächste tapert. An seiner ständigen Kritik an den Urwaldkollegen haben sich die Zuschauer mittlerweile gewöhnt, doch seine bitterbösen Worte über Dschungelkönig Costa Cordalis (71) gleichen der Gotteslästerung. Als er mit Tropenkumpel Jürgen Milski (52) die Wirkung von Meditation anzweifelt, führt dieser folgendes Argument an: "Wie ich weiß, hat Costa Cordalis auch meditiert und hat deswegen das Ding hier gewonnen", erinnert sich Jürgen. Darüber kann Thorsten nur lachen: "Ach, stimmt ja und hat davon auch noch ein anderes Gesicht bekommen", zieht er über die Beauy-Eingriffe des ersten Dschungelcamp-Siegers her.

Costa Cordalis
RTL/Menne
Costa Cordalis

Verspielt sich Thorsten mit seiner ruppigen Art die Sympathien des Publikums und lässt sich somit einen möglichen Sieg durch die Lappen gehen? Die Promiflash-Leser sind jedenfalls hin und her gerissen: "Der Typ ist so extrem daneben", beschwert sich ein Zuschauer. "Wenigstens zeigt er eine ehrliche Reaktion und spielt keine Rolle", erkennt hingegen ein anderer User diese schonungslose Offenheit an. Vielleicht sollte sich der Dschungel-Hulk in Zukunft zweimal überlegen, über wen er am knisternden Lagerfeuer lästert.

Thorsten Legat
--, --
Thorsten Legat

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.