Und da ist es wieder einer weniger: Nur noch vier Promis kämpfen in den letzten zwei Dschungelcamp-Episoden um die begehrte Krone. Jürgen Milski (52) musste nach dem heutigen Telefonvoting kurzerhand sein Feldbett räumen, dann die Zuschauer wählten den Ballermann-Star aus dem australischen Busch. Präsentierte sich die sonstige Stimmungskanone in den vergangenen Tagen schlichtweg zu farblos?

Jürgen Milski
--, --
Jürgen Milski

Normalerweise begeistert Jürgen seine Fans mit stetig guter Laune, hat zu allem eine Meinung und immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Doch diese spritzige Art vergaß der 52-Jährige offensichtlich in Deutschland, denn bei seinem Dschungel-Aufenthalt vegetierte er im Grunde nur vor sich hin. Einzig in der heutigen Sendung schoss er mal ein wenig über das Ziel hinaus und wetterte gegen Sophia Wollersheim (28), die angesichts dieser 180-Grad-Wendung völlig verdutzt reagierte. Schnell kam der Verdacht auf, dass Jürgen nur auf Konfrontationskurs ging, um im Rennen um das Dschungelzepter eine Runde weiter zu kommen. Doch diese Rüpelstrategie kam leider zu spät.

Jürgen Milski
RTL / Stefan Menne
Jürgen Milski

Obwohl das Big Brother-Urgestein als Publikumsliebling das Flugzeug nach Australien bestieg, muss er sich nun mit dem fünften Platz zufriedengeben. Doch ist dieser Rauswurf gerechtfertigt? Stimmt in unserem Voting darüber ab, ob ihr Jürgen gerne noch länger am Lagerfeuer gesehen hättet.

Nathalie Volk, Thorsten Legat, Menderes, Helena Fürst und Jürgen Milski
--, --
Nathalie Volk, Thorsten Legat, Menderes, Helena Fürst und Jürgen Milski

Alle Infos zum "Dschungelcamp" im Special bei RTL.de.

Ist Jürgens Rauswurf gerechtfertigt?

  • Ja, er war einfach zu langweilig
  • Nein, ich fand ihn sehr unterhaltsam
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 750 Ja, er war einfach zu langweilig

  • 703 Nein, ich fand ihn sehr unterhaltsam