Wenn man Menderes (32) nach seinem ersten DSDS-Casting vor 13 Jahren erzählt hätte, dass er einmal Dschungelkönig und absoluter Publikumsliebling werden würde, hätte er es sicher nicht geglaubt. Nach mehreren erfolglosen Versuchen, Dieter Bohlen (61) und seine Kom­pa­gnons von sich zu überzeugen, "erfreute" sich Menderes zwar landesweiter Bekanntheit, wahrhaftig geschätzt wurde der 32-Jährige aber von den wenigsten. Dem sensiblen Sänger fehlte schlichtweg die Möglichkeit, sich fernab vom ihm auferlegten DSDS-Dödel-Dasein zu behaupten. Bis 2016: Durch seine Teilnahme am Dschungelcamp eroberte er jetzt -endlich- die Herzen der Zuschauer - und vielleicht auch die einiger Frauen?

Menderes
RTL / Stefan Menne
Menderes

Wie er im australischen Busch offen gestanden hat, ist Menderes noch gänzlich unberührt. Eine Freundin hatte der liebenswerte Casting-Profi leider noch nie. "Oh Gott, Menderes ist jetzt Anfang 30, immer noch Jungfrau. Ja was würde zu ihm passen?" überlegt Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller (27) im Interview mit Promiflash. Promi-Kollegin Natascha Ochsenknecht (51) hätte da eine erste Idee: "Ich denke, der ist sehr, sehr einsam und braucht eine Frau mit einem großen Herz, die ihn auch mal ein bisschen aufbaut." Eine liebevolle und starke Lady, also!

Melanie Müller
Sascha Steinbach Getty Images Entertainment
Melanie Müller

Was die anderen Promis über Menderes und die Damenwelt denken und wie er die ersten Stunden als Dschungelking weggesteckt hat, seht ihr im Video am Ende des Beitrags.

TV-Star Natascha Ochsenknecht
Patrick Hoffmann / WENN
TV-Star Natascha Ochsenknecht