Keiner musste länger im Dschungelcamp ausharren als er: Menderes (32) wurde nach 16 Tagen im Urwald von den Zuschauern zum König gewählt. Doch bereits vor seinem Antritt offenbarte er, dass er angeschwächt nach Australien reiste. Nach seiner Zeit in Down Under geht es ihm jetzt aber besser denn je!

Menderes im Dschungelcamp
IBES, RTL
Menderes im Dschungelcamp

"Ich fühle mich momentan sehr fit", verriet der Dschungel-Royal gegenüber RTL. Die Zeit im Grünen war wohl eine Art Medizin für den DSDS-Dauerkandidaten. "Das Camp hat mir sehr gut getan. Die Atmosphäre war sehr angenehm für mich", verkündete er freudestrahlend. Im Camp hatte er verraten, dass er an einer chronischen Darmkrankheit leidet.

Menderes
RTL / Stefan Menne
Menderes

Umso schöner ist es jetzt, dass die Teilnahme an der Promishow nicht nur zum verdienten Sieg führte, sondern auch seiner Gesundheit geholfen hat. "Ich bin momentan beschwerdefrei", erklärte er weiter. Ohne jegliche Gedanken an seine Krankheit kann er sich nun auf viel Arbeit nach dem Camp freuen. Damit verdiene der 32-Jährige nämlich seinen Lebensunterhalt!

Menderes als Dschungelkönig
Ich bin ein Star, holt mich hier raus, RTL
Menderes als Dschungelkönig