Große Sehnsucht bei König Menderes (32)! Der neue Urwald-King ist offenbar ziemlich unglücklich darüber, dass er nun wieder deutschen Boden unter den Füßen hat. Er offenbart, dass er das Dschungelcamp schon jetzt schmerzlich vermisst!

Menderes als Dschungelkönig
Ich bin ein Star, holt mich hier raus, RTL
Menderes als Dschungelkönig

Anfangs fragten sich viele Zuschauer, ob DSDS-Kultkandidat Menderes die Teilnahme bei "Ich bin ein Star - holt mich hier raus" durchzieht. Doch durch sein tolles Auftreten und sein Durchhaltevermögen wurde das Publikum eines besseren belehrt - und krönte den ehrgeizigen Langenfelder als Belohnung zum Dschungelkönig! Jetzt gibt der Hobby-Sänger im Interview mit RTL zu, dass er den australischen Busch schon ziemlich vermisst: "Es war ein Platz für mich, wo ich mich wohlgefühlt habe. Es hat mich niemand geärgert, ich konnte sein, wie ich bin. Das hat mir gut getan!” Offenbar schmerzt Menderes der Abschied von Pritsche und Lagerfeuer mehr, als man ahnt: “Ich bin ein bisschen wehmütig. Wenn ich zuhause bin, holt mich der Alltag ein!”

Menderes
RTL / Stefan Menne
Menderes

Sein Alltag wird als amtierender König jedoch alles andere als langweilig. Menderes hat nun die Gelegenheit, seine Musik-Karriere und seine neue Single zu pushen. Doch erst einmal, verrät er, will er sich ein bisschen zurückziehen. Ob ihm das bei dem Medien-Rummel tatsächlich gelingt?

Menderes
RTL / Stefan Menne
Menderes

Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de.