Schwacher Start für den Tatort von Til Schweiger (52). Der Film "Tschiller: Off Duty" konnte am ersten Wochenende nur wenige Zuschauer in die Kinos locken, der Schweiger-Streifen liegt deutlich hinter den Erwartungen.

Es gibt kaum einen Tatort, der für so viel Aufsehen sorgte, wie der mit Til Schweiger. Nach
Pöbel-Posts und sinkenden Quoten sollte nun ein Kinofilm über Komissar Nick Tschiller den Ruf des Krimis aus der Hansestadt retten. Doch offenbar ist der Hype bereits verflogen, denn sogar am ersten Wochenende schaffte es der Film nicht in die Top 5 der Kinocharts. Wie Quotenmeter jetzt berichtet, lockte der neue Streifen nur knapp 115.000 Zuschauer in die Kinos. Ein herber Nackenschlag für Schweiger, der sich von der Kino-Auskopplung wohl deutlich mehr versprochen haben dürfte. Ob es daran liegt, dass eingefleischte Fans nicht für einen Tatort zahlen wollen? Oder ist der Film vielleicht zu spektakulär für die eingeschworene Fangemeinde?

Fakt ist: Der beste Neustart der Woche war entgegen aller Erwartungen nicht der Tatort-Film, sondern "Robinson Crusoe" - wer hätte das gedacht!

Brad Pitt und Angelina Jolie mit Maddox im Dezember 2009Getty Images
Brad Pitt und Angelina Jolie mit Maddox im Dezember 2009
Valentin Schweiger, Til Schweiger, Angelina Jolie und Jan De Bont im Jahr 2003Kurt Vinion/Getty Images
Valentin Schweiger, Til Schweiger, Angelina Jolie und Jan De Bont im Jahr 2003
Til Schweiger bei einer TV-AufzeichnungClemens Bilan / Getty Images
Til Schweiger bei einer TV-Aufzeichnung


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de