Nach dem Tod des King of Pop verfiel die Musikwelt in eine Art Schockstarre, Tränen und Trauer zogen sich durch die Welt. Eine schwere Zeit, an der auch Jackos Kinder hart zu knabbern hatten. Vor allem an Paris Jackson (17) scheinen die letzten Jahre nicht spurlos vorbei gegangen zu sein. Nach einem Suizidversuch im Jahr 2013 ließ sich die Brünette aufgrund von Depressionen behandeln. Erst kürzlich offenbarte sie, dass sie sich den Anonymen Alkoholikern angeschlossen habe. Jetzt meldeten sich erstmals ihr Großeltern zu diesem Thema zu Wort.

Paris Jackson
Apega/WENN.com
Paris Jackson

Mit großem Erschrecken dürften die Fans von Paris Jackson die überraschende Nachricht aufgenommen haben, die sie selbst über Instagram verbreitete: In einem längeren Posting richtete sie sich an ihre Follower, erklärte, dass sie Social Media mehr und mehr in die Knie zwinge und überbrachte die brutale Neuigkeit, dass sie Meetings der Anonymen Alkoholiker besuche. Von dieser Aktion soll sich vor allem ihre Familie fassungslos gezeigt haben, wie Radar Online von einem Insider aus Jacksons Bekanntenkreis erfuhr: "Sie wissen nicht, was sie tun sollen, weil sie so geschockt von ihrem Verhalten sind."

Paris Jackson
WENN
Paris Jackson

Vor allem für Paris' Großeltern Katherine (85) und Joe (87) sei die Neuigkeit nicht fassbar. "Der Fakt, dass sie den Anonymen Alkoholikern beigetreten ist, hat sie absolut entsetzt, da sie beide so altmodisch sind. Sie wollen so tun, als gäbe es diese Sucht in ihrer Familie nicht. Leider hat das mit der Wahrheit nicht viel zu tun." Für die Jackson-Tochter sicherlich keine leichte Situation.

Nikki Nelson/WENN.com