Gerade erst wagte sich André Dietz (40) mit einer traurigen Nachricht aus seinem Privatleben an die Öffentlichkeit: Über Facebook verkündete der dreifache Vater, dass seine zweijährige Tochter Mari an dem Gendefekt "Angelman-Syndrom" leidet und wohl ihr Leben lang behindert sein wird. Seine Fans zeigen sich von dem Schicksal sehr ergriffen!

André Dietz
Facebook/André Dietz
André Dietz

"Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und weiter viel Kraft und Energie für dich und deine Familie", schreibt eine Userin in dem sozialen Netzwerk zu den offenen Worten, die André zuvor dort veröffentlichte. Eine weitere Userin bewundert sogar, wie gut der Schauspieler mit der neuen Situation umgeht: "Ich finde es bemerkenswert, dass ihr damit an die Öffentlichkeit geht. Da gehört viel Mut dazu und Kraft. Ich finde es toll, dass ihr für eure Prinzessin da seit."

André Dietz
Facebook/André Dietz
André Dietz

Erst vor vier Monaten erreichte die Familie die Hiobsbotschaft, dass Mari immer auf dem Entwicklungsstand eines Kleinkindes bleiben wird. Die Fans geben dem
AWZ-Star Mitgefühl: "Wir hatten auch ein behindertes Kind. Und so schwer vieles war, waren wir dankbar für die Kleine. Die Liebe, die ihr bekommt, ist einmalig und wunderschön!"

(c) RTL / Guido Engels