Bei Rose McGowan (42) geht es ganz schön ab: Erst rasiert sie sich den Schädel, dann reichte sie ganz überraschend die Scheidung ein und jetzt kommt raus, dass die Charmed-Schwester ein recht ungewöhnliches Finanz-Projekt hat. Rose investiert nämlich ins Marihuana-Business.

Rose McGowan und Davey Detail
Getty Images
Rose McGowan und Davey Detail

Viel dicker Rauch bei Rose McGowan: Auf einem Event erklärte die Schauspielerin ganz nonchalant: "Ich habe nicht vor ins Marihuana Business zu investieren - ich bin schon längst drin, als Investorin", berichtet Fox News. Woher kommt wohl dieser berufliche Umschwung? Die Schauspielerei hat sie für sich nämlich an den Nagel gehängt: "Ich bin eines Morgens aufgewacht und mir ist klar geworden, dass ich keine Schauspielerin mehr sein will", erklärt die 42-Jährige weiter. Vom Serien-Star zum Kiffer-Tycoon.

Rose McGowan
FayesVision/WENN.com
Rose McGowan

Ganz so ist es nicht. Die Ex von Marilyn Manson (47) setzt nämlich ganz auf ihre Qualitäten als Regisseurin. Genau die hat sie bereits mit ihrem Kurzfilm-Debüt "Dawn" unter Beweis gestellt und dafür ziemlich gute Kritiken abgesahnt.

Rose McGowan
Getty Images
Rose McGowan