Caitlyn Jenner (66) spürte vor ihrer Geschlechtsumwandlung, dass sie als "Bruce" im falschen Körper geboren wurde. Sie vertraute ihrer Stieftochter Kim Kardashian (35) dieses Geheimnis an, und auch ihre eigene Mutter, Esther Jenner, war eine große Stütze für sie. Doch mit ihrem Vater William hat die Transgender-Ikone nie über ihre tiefsten Gefühle sprechen können, denn er verstarb 2000 - das Schweigen bereut die ehemalige Profisportlerin zutiefst.

Caitlyn Jenner
Splash News
Caitlyn Jenner

Wie der Philadelphia Inquirer berichtet, gestand die Ex-Olympionikin bei einer Podiumsdiskussion unter Tränen: "Das wird mich für immer verfolgen!" Während ihre Mutter zu ihrer "besten Verbündeten" geworden sei, habe sie in ihren Vater nicht so viel Vertrauen gehabt. "Er hätte es nie verstanden. Er wusste von nichts - schwul, transsexuell und all die anderen Sachen", erklärte sie ihre Zurückhaltung.

Kim Kardashian und Bruce Jenner
AKM-GSI / Splash News / Vanity Fair
Kim Kardashian und Bruce Jenner

Obwohl ihr Vater nie von ihrer wahren Identität erfahren hat, tröstet sich Caitlyn in Gedanken: "Ich bin sicher, er schaut jetzt vom Himmel herab und sagt: 'Du machst deine Sache gut!'", so die 66-Jährige.

Caitlyn Jenner
Instagram / Caitlyn Jenner
Caitlyn Jenner