Menderes (32) hatte es früher nicht leicht: Bevor er das diesjährige Dschungelcamp gewann, wurde der DSDS-Dauerkandidat als Witzfigur ausgelacht. Ein weitaus traurigeres Kapitel in der Lebensgeschichte des Dschungelkönigs findet sich allerdings bereits in seiner Kindheit, denn Menderes hatte ein angespanntes Verhältnis zu seiner Mutter - nun verriet der Wannabe-Sänger die tristen Details seiner Vergangenheit.

DSDS-Dauerkandidat Menderes
Facebook / Menderes
DSDS-Dauerkandidat Menderes

In der ZDF-Sendung von Markus Lanz (46) erklärte Menderes: "Meine Eltern haben sich früh scheiden lassen … Meine Mutter war alleinerziehend … Sie war berufstätig und hat nicht viel Zeit für mich gehabt." Zwar glaubt der Entertainer, dass ihn diese Tatsache pushte, eine Bühnenkarriere starten zu wollen, doch hatten die zerrütteten Familienverhältnisse vor allen Dingen negative Auswirkungen auf seine Psyche. "Ich habe Aufmerksamkeit gesucht … Meine Mutter hat einen Hass gegen meinen Vater entwickelt und hat dies auf ihre Kinder übertragen", analysierte Menderes das Verhältnis zu seiner Mutter.

Menderes, TV-Star
AEDT/WENN.com
Menderes, TV-Star

Später zog der Künstler dann zu seinem Vater - und mittlerweile hat er sogar eine tolle Beziehung zu seiner Mutter. So kann das TV-Sternchen alle negativen Gedanken an sein früheres Leben hinter sich lassen und einer glanzvollen Karriere und Zukunft entgegenblicken.

Menderes, TV-Star und Sänger
Facebook / Menderes
Menderes, TV-Star und Sänger