Schwerer Unfall bei einem Festival in den Niederlanden! Dass sich die bekanntesten DJs der Welt bei Konzerten oft ungesichert in luftige Höhe begeben, ist kein Geheimnis. Schließlich soll nicht nur der Sound gut klingen, sondern auch das Bild stimmig sein. Dem deutschen Plattendreher Paul van Dyk (44) wurde dieses Abenteuer jetzt allerdings zum Verhängnis. Der Techno-DJ stürzte von der Bühne - sechs Meter in die Tiefe.

Thomas Niedermueller / Getty Images

Eigentlich wollte Paul van Dyk mit seinem Auftritt beim "A State of Trance-Festival" in Utrecht die Saison einläuten, doch für ihn endete die musikalische Reise im Krankenhaus. Was für die Tanzwütigen wie ein Soundausfall klang, hätte für den DJ locker tödlich enden können. Nach Angaben des Veranstalters stürzte Paul plötzlich sechs Meter von der Bühne in die Tiefe. Wie das Ganze passierte, ist unklar.

Paul van Dyk
Cory Schwartz / Getty Images
Paul van Dyk

Schock, per Notdienst wurde der Techno-Star direkt ins Krankenhaus eingeliefert. Nur kurz nach dem Vorfall wurde der Unfall von den Organisatoren via Twitter bestätigt. Wenig später meldete sich ein Sprecher des DJs zu Wort: "Wie ihr wisst, gab es letzte Nacht einen Unfall, bei dem Paul von einer erhöhten Festival-Bühne gestürzt ist. Paul ist derzeit im Krankenhaus."

Paul van Dyk
Cory Schwartz / Getty Images
Paul van Dyk

Ein DJ-Kollege des Musikers ergänzte am heutigen Morgen: "Für alle die beunruhigt sind, ich bin sehr erleichtert, gehört zu haben, dass Paul van Dyk viel Glück hatte und stabil ist." Der Veranstalter schloss die Mainstage übrigens aus Respekt, schließlich sei Paul einer der Helden des Festivals.

Seht hier die letzten Sekunden seines Auftrittes: