Zum ersten Mal moderierte die schöne Annemarie Carpendale (38) in diesem Jahr ganz alleine vom roten Teppich der begehrten Oscar-Preisverleihung, berichtete hautnah und vor allem live von den beliebtesten Stars der Filmszene. Doch die spontanen Interviews mit Hollywood-Größen wie Leonardo DiCaprio (41) oder Jennifer Lawrence (25) kamen nicht bei allen Zuschauern gut an.

Annemarie Carpendale
Frazer Harrison/Getty Images
Annemarie Carpendale

Am gestrigen Abend moderierte Annemarie Carpendale erstmals ganz alleine und ohne Steven Gätjen (43) an der Promi-Front der Oscar-Verleihung und zeigte sich dabei etwas nervös. Das Urteil der Zuschauer ist gnadenlos: "Einfach schockierend, dass man diese Frau auf die Stars losgelassen hat. Übel, dass man ihr holpriges Englisch mitanhören musste. Das Ganze wurde noch von ihren stupiden Fragen übertroffen. Eine Schande". "Es war ein Desaster", oder "Einfach nur peinlich!", wird Annemarie schonungslos kritisiert.

Annemarie Carpendale
Facebook / Annemarie.Carpendale
Annemarie Carpendale

Im Promiflash-Voting sind die Leser aber weniger streng mit Annemarie. Knapp 60 Prozent, 3.863 Stimmen von insgesamt 6.488 abstimmenden Voting-Teilnehmer, finden: Die Oscars waren eine Nummer zu groß für die deutsche Moderatorin. 40 Prozent (2.625 Stimmen) dagegen sind von Annemaries Leistung überzeugt. Neben den vielen Hater-Kommentaren gibt es natürlich auch einige, die hinter ihr stehen. Eine Leserin kommentiert zum Beispiel: "Macht es erst mal besser und dann könnt ihr hier euch darüber auslassen."

Annemarie Carpendale
Ethan Miller / Getty Images
Annemarie Carpendale

Vielleicht bekommt die Moderatorin ja im nächsten Jahr eine zweite Chance, um sich noch einmal zu beweisen.