Nachdem Maren (Eva Mona Rodekirchen, 39) Frederic (Dieter Bach, 52) im Affekt niedergeschlagen und somit getötet hat, ist für die Blondine nichts so, wie es einmal war. Ihre Schuldgefühle machen ihr zu schaffen. Für ihre beste Freundin Katrin (Ulrike Frank, 47) wird Marens Verhalten so langsam zum echten Problem. Zerbricht ihre Freundschaft jetzt etwa?

Eva Mona Rodekirchen, Linda Marlen Runge, Dieter Bach und Ulrike Frank
RTL / Rolf Baumgartner
Eva Mona Rodekirchen, Linda Marlen Runge, Dieter Bach und Ulrike Frank

Maren kann einfach nicht vergessen, dass sie einem Menschen das Leben genommen hat. Katrin wirkt dagegen ziemlich skrupellos, sie will das Drama einfach aussitzen und vertraut darauf, dass Frederics Verschwinden bald kein Thema mehr ist. Maren erscheint ihr dabei aber wie ein echter Dorn im Auge, ihre Gefühlsausbrüche verkomplizieren die Lage. Katrin hat Angst, Maren könnte sie alle verraten. Deswegen will die Geschäftsfrau ihre Freundin für einige Zeit wegschicken. Als Maren andeutet, sich zu weigern, rutscht Katrin eine Drohung heraus, die das Verhältnis der Frauen zerstört.

GZSZ-Maren (Eva Mona Rodekirchen) mit Ananas
GZSZ, RTL
GZSZ-Maren (Eva Mona Rodekirchen) mit Ananas

Danach plagt auch Katrin das schlechte Gewissen. Doch ausgerechnet Gerner (Wolfgang Bahro, 55) bestärkt sie in ihrem Handeln: "Sie braucht zurzeit jemanden, der ihr sagt, wo es langgeht. Wenn alles vorbei ist, wird sie dir dankbar sein."

Dieter Bach und Ulrike Frank
RTL / Rolf Baumgartner
Dieter Bach und Ulrike Frank

Liegt Gerner richtig mit seiner Vermutung? Kann die Freundschaft zwischen den beiden Frauen wieder aufgebaut werden, oder hat der Inzest-Mord alles zerstört? Stimmt jetzt ab in unserem Voting!

Hat die Freundschaft von Katrin und Maren noch eine Zukunft?

  • Nein, Katrin ist viel zu herzlos für eine wahre Freundschaft
  • Ja, die beiden haben schon zu viel miteinander erlebt
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 249 Nein, Katrin ist viel zu herzlos für eine wahre Freundschaft

  • 521 Ja, die beiden haben schon zu viel miteinander erlebt