Als Chantal spielte sich Jella Haase in die Herzen des deutschen Kinopublikums. Doch auch abseits ihrer Fack ju Göhte-Paraderolle streckt die 23-Jährige ihre Fühler in der Filmbranche aus. Heute konnten ihre Fans ihre schauspielerische Leistung im Tatort bewundern: Doch wie kam Jellas Auftritt an?

Jella Haase
MDR/Andreas Wünschirs
Jella Haase

In "Auf einen Schlag" gibt Jella ihr "Tatort"-Debüt als Auszubildende der Dresdner Polizei und ermittelt gemeinsam mit ihren Kolleginnen in einem Mordfall in der Volksmusik-Szene. Doch ihre Rolle "Maria Magdalena Mohr" ist nur für kurze Zeit Teil des Kommissarinnen-Teams, denn die junge Frau ermittelt kurzerhand auf eigene Faust und wird daraufhin ermordet. Für Jella war schnell klar, dass sie das Angebot der deutschen Krimiserie zwar mit Freude annimmt, sich aber nicht auf längere Sicht an die Sendung binden möchte: "Ich war zu dem Zeitpunkt, als ich das Angebot bekommen habe, 22 Jahre alt und ich hab gesagt, ich bin noch so jung, ich möchte mich einfach noch nicht auf vier Jahre festlegen", erklärt sie in einem Gala-Interview.

Jella Haase
MDR/Andreas Wünschirs
Jella Haase

Doch im spießigen Blazer und mit einer Extraportion Neugierde gibt Jella trotzdem eine äußerst engagierte Kommissarin ab. Wie hat euch die "Tatort"-Premiere der 23-Jährigen gefallen? Hättet ihr sie gerne noch öfter als Ermittlerin gesehen? Stimmt in unserem Voting darüber ab, wie sich Jella als Polizistin geschlagen hat.

Jella Haase
ActionPress
Jella Haase

Wie hat euch Jella Haase im "Tatort" gefallen?

  • Sehr gut, ich hätte sie gerne noch öfter gesehen
  • Nicht so gut, zum Glück ist sie nur in einer Folge zu sehen
Ergebnisse zeigen

Ergebnisse:

  • 2.832 Sehr gut, ich hätte sie gerne noch öfter gesehen

  • 494 Nicht so gut, zum Glück ist sie nur in einer Folge zu sehen