Sacha Baron Cohen (44) ist immer wieder für einen Aufreger gut. Gerade erst trat er bei der Oscar-Verleihung als Ali G auf und befeuerte die Rassismus-Debatte rund um die Veranstaltung. Am Montag stattete der Schauspieler auf seiner Promo-Tour für den neuen Film "Der Spion und sein Bruder" Joko Winterscheidt (37) und Klaas Heufer-Umlauf (32) einen Besuch ab und überraschte mit einem ungewöhnlichen Geständnis.

Circus HalliGalli, ProSieben

Circus HalliGalli ist für verrückte Gäste und spaßige Auftritte bekannt. In dieser Woche hatten die Moderatoren sich den britischen Comedy-Star Sacha Baron Cohen eingeladen. Der Schauspieler erschien diesmal nicht als eine seiner bekannten Alter Egos, dafür aber im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Während des Interviews amüsierte den 44-Jährigen vor allem der Bart von Klaas Heufer-Umlauf, mit dem er ihn an einen Vergewaltiger erinnerte. Joko reagierte darauf mit dem Kommentar: "Es gibt wirklich einen Sexualstraftäter im deutschen Fernsehen." Sacha Baron Cohen hatte da einen eindeutigen Verdacht. "Stefan Raab! Er hat mich damals backstage belästigt", behauptete Cohen. "Er sagte: 'Pass auf - zeig mir, wie sehr du dieses Interview willst'", so der Comedian weiter.

Stefan Raab, Entertainer
ProSieben/Willi Weber
Stefan Raab, Entertainer

Natürlich meinte der Borat-Darsteller seine Anschuldigung nicht wirklich ernst. Sacha ist dafür bekannt, durch provokative Fragen und Handlungen bewusst Reaktionen bei seinen Gesprächspartnern hervorzurufen. Auf Klaas' Nachfrage, ob der Moderator ihn etwa berührt hätte, entgegnete der Comedian nur: "Na ja. Zum Glück war er sehr klein." Stefan Raab (49) kann es egal sein, der genießt jetzt sein "Renten-Dasein."

Olivia Wilde und Sacha Baron Cohen
WENN.com
Olivia Wilde und Sacha Baron Cohen