Ob ihr nun alles einfach zu viel wird? Eigentlich wollte Kim Kardashian (35) sich mit ihrem jetzt schon legendären Spiegel-Selfie nur einen kleinen Scherz erlauben - und erntete doch einen riesigen Shitstorm. Von Fans und Hollywood-Kollegen wurde die Ehefrau von Kanye West (38) mit Häme überzogen. Nachdem sie sich bereits im Netz gegen die Kritik wehrte, setzte sie nun auch in der Öffentlichkeit ein sichtbares Zeichen.

Kim Kardashian
Stone-e/Bauergriffin.com
Kim Kardashian

Nach einer kleinen morgendlichen Runde im Fitness-Studio wollte Kim eigentlich nur noch das Gebäude mit ihrem Wagen verlassen. Doch schon beim Einsteigen lauerte ihr ein Paparazzi auf. Der ungeschminkte Reality-TV-Star wirkte schon in diesem Augenblick leicht angefressen, Make-up-frei abgelichtet worden zu sein. Auch die Sonnenbrille, die sich Kim kurz danach tief ins Gesicht zog, konnte ihre Laune nicht mehr aufhellen. Vielleicht war es auch der Frust der vergangenen Tage: Jedenfalls entlud sich Kims Zorn in einem Stinkefinger gegen den Paparazzi. Blöd für sie, dass er gerade auf den Auslöser drückte.

Kim Kardashian
Stone-e/Bauergriffin.com
Kim Kardashian

So hat Kim binnen weniger Tage unverhofft das zweite Foto, über das die Öffentlichkeit nun diskutiert.

Kim Kardashian
Clint Brewer / Splash News
Kim Kardashian