Große Sorge um Madonna (57): Die Sängerin scheint mit dem Verlust ihres Sohnes Rocco (15) überhaupt nicht umgehen zu können. Ihren großen Schmerz lebt sie momentan auf der Bühne ihrer "Rebel Heart Tour" vor den Augen zahlreicher Fans aus und beunruhigt mit diversen seltsamen Aktionen aktuell ihre Anhängerschaft.

Madonna und Rocco Ritchie
Splash News
Madonna und Rocco Ritchie

Jüngst soll Madonna laut Angaben der Sun bei einem Konzert in Melbourne Tequila getrunken haben und dabei leicht angeheitert gewirkt haben. "Kann jemand bitte mit mir schlafen?", fragte sie in die verdutzte Menge. Wie einsam sie sich fühlt, seitdem Rocco sie verstoßen hat, wurde auch in Melbourne deutlich. Weiterhin fragte sie nämlich: "Kann sich jemand bitte um mich kümmern? Wer kümmert sich um mich?"

Madonna
Twitter / Madonna
Madonna

Nicht das erste Mal, dass der Sängerin vorgeworfen wird, betrunken auf die Bühne zu kommen. In der Vergangenheit hatte sie diese Gerüchte immer wieder zurückgewiesen. Aktuell wollte sich ein Sprecher der Sängerin zu den Vorwürfen nicht äußern. Ihre Auftritte werden einfach immer bizarrer: Zuvor machte sich Madonna wortwörtlich zum Clown und kam unter dem Motto "Tränen eines Clowns" in Aufmachung eines Harlekins auf die Bühne. Sogar mit einem Dreirad fuhr sie über die Bühne. Fans beklagten zudem, dass sie während des Gigs immer wieder ihre Einsätze verpasst haben soll.

Madonna
Graham Denholm/Getty Images
Madonna

Ihr Sohn Rocco lebt auf eigenen Wunsch bei seinem Vater, Madonnas Ex-Mann Guy Ritchie (47). Er fühlte sich von seiner Mutter vernachlässigt und wollte nicht länger mit ihr um die Welt reisen.