Seit letzter Woche läuft auf ProSieben die neue Show "Studio Amani". Mit der Premiere ihres ersten eigenen TV-Formats konnte Enissa Amani (32) sofort bei den Zuschauern punkten. Nun geht die Show in die zweite Runde - und die Komikerin wandert hinter schwedische Gardinen, dies verrät der Sender vorab gegenüber Promiflash.

Enissa Amani
Studio Amani, ProSieben
Enissa Amani

"Der Deal ist: Ich mache Comedy auch an absurden Orten", kündigt Enissa die Rubrik "Stand-up-Roulette" an. Als sie dann allerdings erfährt, dass sie Gefängnisinsassen der JVA Hannover belustigen soll, ist die ehemalige Flugbegleiterin ziemlich verblüfft. Bis zu ihrem Auftritt hat sie nur wenige Stunden Zeit, sie muss sich eine perfekte Show für ihr ganz besonderes Publikum überlegen.

Enissa Amani
Studio Amani, ProSieben
Enissa Amani

Doch kaum ist Enissa in der Justizvollzugsanstalt angekommen, witzelt sie ohne Ende. Natürlich muss sie ihr Handy abgeben, diesbezüglich hat die Moderatorin noch eine Bitte: "Falls es klingelt und mein Vater anruft, bitte nicht sagen, dass ich im Knast bin." Bei einem Rundgang stellt sie außerdem fest: "Also bis hierhin sieht es hier schöner aus als an der Uni Köln, wo ich studiert habe." Und auch die typische Gefängniskleidung kann bei der ehemaligen Vize-Miss-Westdeutschland punkten: "Die blaue Jacke ist total angesagt, das ist der Boyfriend-Look." Sieht doch nach einem ganz guten Start im Kittchen aus, oder?!

Enissa Amani
Studio Amani, ProSieben
Enissa Amani

Vor dem großen Auftritt vor den Insassen ist Enissa dann allerdings ganz schön aufgeregt und eröffnet ihr Programm mit einem toughen Spruch: "Es wird nicht gestrippt, es ist nur Comedy." Ihr wollt sehen, ob Enissa die Häftlinge zum Lachen bringen kann? Dann schaltet doch heute ab 23:15 Uhr ProSieben ein und schaut euch eine neue Folge von "Studio Amani" an.