Es war der letzte öffentliche Termin von Prinzessin Sofia von Schweden (31) vor ihrer Baby-Pause und damit die letzte Chance für die Presse, aus der Schwangeren noch ein paar heißersehnte Details zur Geburt des royalen Nachwuchses rauszukitzeln. Alle wollen wissen: Wann ist denn endlich der große Tag der Entbindung? Während ihres Besuchs in der Klinik "Sophiahemmet" in Stockholm hat sie sich den neugierigen Fragen der Reporter gestellt.

Prinzessin Sofía von Spanien
Kungahuset.se
Prinzessin Sofía von Spanien

Eigentlich wollte Sofia bei dem Termin als Schirmherrin im Sophia-Krankenhaus nach dem Rechten sehen. Die Mitarbeiter gaben sich alle Mühe, die Klinik und ihre Arbeit von der besten Seite zu präsentieren. Im Interview mit dem schwedischen Boulevard-Magazin Expressen war der Royal voll des Lobes: "Ich habe mir das Krankenhaus und seine Arbeit angesehen, sie ist fantastisch", schwärmte sie. Doch die Reporter wollten nicht wirklich über das Krankenhaus reden. Immer wieder fiel der Fokus auf die beachtliche Babykugel und es wurde wiederholt die Frage nach dem genauen Geburtstermin gestellt. Sofia - ganz Profi - reagierte nicht etwa genervt, sondern antwortete charmant: "Ich verstehe, dass die Leute das wissen wollen. Ich möchte es auch wissen", scherzte die Bald-Mama. "Man kann das ja nicht planen. Ich hoffe, dass es kommt, wenn es dazu bereit und reif genug ist", so ihre Erklärung.

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
Karin Törnblom / IBL Bildbyrå/ ActionPress
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist

Ganz schön entspannt, die Gute! Eilig scheint es Sofia mit der Entbindung nicht zu haben. So wie die 31-Jährige beim Termin gestrahlt hat, genießt sie ihre Schwangerschaft offensichtlich in vollen Zügen.

Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist
Pascal Le Segretain/Getty Images
Prinz Carl Philip von Schweden und Sofia Hellqvist

Was für eine zauberhafte, anverwandte Spielkameradin schon ungeduldig auf das jüngste Schweden-Baby wartet, seht ihr in diesem Video.