Hoppla, was ist denn da passiert? Bei einer Party-Nacht in New York konnte man einen sehr schlüpfrigen Blick auf den Hintern von Gwen Stefani (46) werfen. Das super kurze und transparente Kleid der ehemaligen "No Doubt"-Frontfrau gab immer wieder die Aussicht auf ihren Popo frei.

Gwen Stefani
Splash News
Gwen Stefani

Als Gwen zur Afterparty von "Saturday Night Live" aus dem Taxi stieg, gab ihr Fummel den Blick auf sehr viele Körperstellen frei. Das hautenge Kleidchen war nicht nur im Bereich des Dekolletés geradezu durchsichtig. Auch der untere Teil des Rocks war nicht unbedingt blickdicht. Der Fischnetzsaum rutschte beim Gehen gefährlich hoch, dass sowohl der Hintern als auch der schwarze Schlüpfer zu erkennen waren. Hoffentlich wurde der Sängerin da nicht zu kalt. Aber gut, die paar Meter bis zur Tür - da reißt man sich für ein sexy Outfit schon mal zusammen.

Gwen Stefani
@PapCultureNYC / Splash News
Gwen Stefani

Was wohl Gwens Lover Blake Shelton (39) zu dem Po-Blitzer sagt? Peinlich schien der 46-Jährigen der nackige Ausrutscher aber nicht zu sein. Heiter betrat Gwen nämlich den Club. Ob dieser Schlüppi-Backen-Blitzer vielleicht sogar geplant war? Für die pikanten Einblicke könnt ihr euch das Video anschauen.

Gwen Stefani
AKM-GSI / Splash News
Gwen Stefani