Tanja Tischewitsch (26) hat dramatische Erlebnisse hinter sich. Bei der Geburt ihres ersten Sohnes Ben am 26. Februar kam es zu Komplikationen, der Herzschlag hatte sich extrem erhöht, die einstige DSDS-Kandidatin und ihr Freund Thomas kamen fast um vor Angst. Glücklicherweise ging alles gut aus, doch die Sorge um den Nachwuchs blieb. Umso größer war die Unterstützung, die Tanja in der Zeit nach der Geburt erfahren hat.

Tanja Tischewitsch und Thomas Radeck
Instagram/ Tanja Tischewitsch
Tanja Tischewitsch und Thomas Radeck

Auch als sie bereits zu Hause waren, hatte Tanja Tischewitsch ständig Angst um ihren kleinen Sohn Ben. Zum Glück gab es da aber ihre Mama! "Meine Mama Anita war ja schon im Krankenhaus mit dabei. Und auch danach ist sie für die ersten drei Wochen bei Thomas und mir eingezogen", erklärte Tanja jetzt im Interview mit der Closer. Damit habe ihre Mutter ihr nicht nur Arbeit, sondern auch viele Ängste genommen: "Das hat mich nach dem ganzen Stress erst einmal beruhigt."

Tanja Tischewitsch
Facebook/TanjaTischewitschDSDS
Tanja Tischewitsch

Auf Mama ist eben immer Verlass!

Tanja Tischewitsch
Facebook / Tanja Tischewitsch
Tanja Tischewitsch