Herrscht bei Madonna (57) und ihrem Ex-Mann Guy Ritchie (47) nun endlich Frieden? Nach dem sich anbahnenden Sorgerechtsstreit um Sohnemann Rocco (15) scheint es nun doch ein Happy End zu geben.

Rocco Ritchie
JamesJenkins / Splash News
Rocco Ritchie

"Seit Madonna nach London gekommen ist, haben sich die Dinge definitiv zum Guten gewendet", wird ein Insider von der Daily Mail zitiert. Vor wenigen Tagen hatte sich die Queen of Pop in der britischen Hauptstadt mit Rocco getroffen. Statt Zankereien herrschte Harmonie pur: "Sie haben sich nett unterhalten, bevor er mit Freunden zum Skateboard-Fahren vor die Tür ging."

Rocco Ritchie und Guy Ritchie
instagram.com/guyritchie
Rocco Ritchie und Guy Ritchie

Ein Gericht hatte Madonna und ihren Ex-Mann ermahnt, sich zum Wohle des gemeinsamen Sohnes außergerichtlich zu einigen. Anscheinend sind sie nun auf dem besten Wege dorthin: "Alle sind jetzt viel entspannter als noch vor Wochen. Und es ist für alle toll, dass ihr Leben wieder in geregelten Bahnen verläuft." Falls sich Roccos Eltern allerdings doch nicht bis Juli einigen könnten, muss ein Gericht in New York über den Fall entscheiden.

Madonna
JamesJenkins / Splash News
Madonna

Zuvor hatte sich der Sohn der Pop-Queen dazu entschieden, bei seinem Vater in London leben zu wollen. Den angeblichen Kontrollzwang seiner Mutter hatte der Teenager satt. Wie sehr seiner Mutter dies zugesetzt hat, das seht ihr im Video am Ende des Artikels.