Es war ein harter und steiniger Weg, den Madonna (57) in den letzten Wochen gehen musste. Die Pop-Queen kämpfte um ihren Sohn Rocco (15), der sich vor einigen Monaten dazu entschieden hatte, lieber bei seinem Vater in London zu leben, anstatt bei seiner Mama in den USA. Nach Wochen der Schlammschlacht, des harten Kampfes und voller Tränen erlebte die Sängerin jetzt einen wahren Glücksmoment.

Rocco Ritchie
JamesJenkins / Splash News
Rocco Ritchie

Lächelnd läuft Rocco durch die Straßen Londons, in der Hand sein Skateboard - Paparazzi erwischten den 15-Jährigen kürzlich in der britischen Hauptstadt, die Bilder kursieren im Netz. Denn: So glücklich und ausgelassen hat man den Promi-Sproß schon lange nicht mehr gesehen. Ob wohl die Reunion mit seiner Mama Madonna hinter seiner guten Laune steckt? Die "Like A Virgin"-Interpretin soll vor wenigen Tagen nach London gereist sein, um sich auf Rat ihres Richters mit ihrem Ex-Mann Guy und ihrem Sohnemann auszusprechen und über eine erträgliche Lösung im Sorgerechtsstreit zu sprechen. Das berichtete Radar Online jetzt.

Madonna
JamesJenkins / Splash News
Madonna

Während sich Rocco in der Nähe von Madonnas Haus mit seinen Freunden zum skateboarden traf, radelte seine Mama im Beisein ihrer Bodyguards durch die Straßen. Beide wirkten ausgelassen und glücklich. Scheint ganz so, als habe dieses Wiedersehen seine Wirkung voll entfaltet.

Madonna
Zak Kaczmarek/Getty Images
Madonna