Krass, wer hätte das gedacht? Kader Loth (43) ist immer noch verheiratet. 1990 ehelichte sie heimlich ihren damaligen Freund, Herrn Loth, in der Türkei. Zwar hat sie in Deutschland diese Ehe aus ihren Unterlagen austragen lassen, nach türkischem Recht ist sie aber immer noch ganz offiziell vermählt - seit 26 Jahren. Jetzt will sich das It-Girl endgültig scheiden lassen.

Kader Loth
privat
Kader Loth

Ihre Eltern waren alles andere als begeistert, als sich die damals 17-jährige Kader heimlich in die Türkei verzog, um die Angetraute von Herrn Loth zu werden. Im Interview mit Promiflash erzählte die 43-Jährige ihre unglückliche Ehe-Story. In einem Club lernte sie den Maschinenbauingenieur aus Kanada kennen. Es hatte sofort gefunkt: "Er sah aus wie Jean Claude van Damme. Ich fand ihn einfach total heiß", verriet Kader ein wenig schwärmerisch. Wenige Monate später haben die beiden geheiratet.

Kader Loth
Nicht vorhanden
Kader Loth

Da gab es allerdings nur ein Problem: Kader war minderjährig, ihr Freund 40 Jahre alt: "Er hätte mein Vater sein können", bemerkte sie leicht entrüstet. Und tatsächlich, der Papa der Beauty-Queen ist nur ein paar Jährchen älter. Dass das den Eltern nicht passte, war der Skandalnudel klar. Schließlich hätte sie für eine Eheschließung in Deutschland die Zustimmung von Mama und Papa gebraucht. In der Türkei sei die Rechtslage anders und Kader konnte ihren Liebsten auch ohne Einwilligung zum Mann nehmen.

Kader Loth
Isa Foltin/Wireimage
Kader Loth

Dieses Glück hielt jedoch nur zwei Jahre: "Er wollte für immer zurück nach Kanada. Für mich kam das nicht infrage die eigene Familie zu verlassen." Ihr Immernoch-Mann sei davon ausgegangen, dass Kader ohne Widerworte mitkäme: "Für ihn war es selbstverständlich, dass ich alles links liegen lasse. Ich hatte andere Pläne", erzählte sie. Das Model wollte studieren, sich selbst verwirklichen.

Sie verlor Herrn Loth aus den Augen und hat ihn seitdem nie wieder gesehen und weiß auch nicht, wo er sich zurzeit aufhält. Aber warum hat Kader so lange mit der Annullierung ihrer Ehe gewartet? "Ich habe es über die Jahre einfach schleifen lassen. Im Nachhinein sehe ich das als eine Jugendsünde", bemerkte sie abschließend. Zeit also, endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Mit ihrem Anwalt hat Kader alle notwendigen Schritte eingeleitet, die Scheidung schnellstmöglich über die Bühne zu bringen. In zwei Wochen wird sie nach Istanbul fliegen, um dieses Kapitel ihrer Geschichte endgültig zu beenden. Die Sängerin könne das deshalb alleine machen, da sie Herrn Loth nicht ausfindig machen kann und die Ehe nicht in Deutschland vollzogen wurde.

Bis jetzt hatte sie nur ganz wenigen Menschen davon erzählt. Erinnerungen an diese vergangene Zeit, wie Bilder, gibt es nicht mehr: "Da wir uns im Streit getrennt haben, habe ich alles verbrannt", kommentierte sie abschließend.