GNTM-Superzicke Jasmin ergatterte in der letzten Folge der Modelshow endlich einen Job. Man könnte meinen, danach würden ihre neidischen Diss-Attacken auf Model-Kollegin Elena C. aufhören, doch ganz im Gegenteil: Sie ätzt sogar vor Heidi Klum (42), Thomas Hayo und Michael Michalsky (49) gegen die schöne Carrière-Tochter und droht mit Handgreiflichkeiten. Was ist nur los mit ihr? Jetzt bringt ein Interview mit Jasmins Mutter Christa Licht ins Dunkel.

Elena Carrière
WireImage
Elena Carrière

"Neben ihrer süßen, lustigen Art stand sie immer zu dem, was sie tat [...] und vergisst dabei nicht, ehrlich zu sein, auch wenn sich ihr afrikanisches Temperament manchmal durchkämpft“, lachte Christa. Weiter schwärmte sie von ihrer Tochter: "Ich kann mit Stolz sagen, dass sich Jasmin nach meinen Vorstellungen entwickelt hat und zu einer interessanten Persönlichkeit herangereift ist. Bei Germany’s next Topmodel punktet sie meiner Meinung nach damit, dass sie immer authentisch bleibt.” Das scheinen die Fans anders zu sehen, denn nach Jasmins letzter fiesen Diss-Attacke starteten die Fans einen Shitstorm gegen das Model.

Getty Images

Die schöne Afrikanerin katapultierte sich in kürzester Zeit zur Staffel-Zicke. Interessant ist allerdings, dass Jasmin offensichtlich nie Model werden wollte: „Fuß im Modelbusiness zu fassen, war nie ihr Ziel. Jasmin wollte ursprünglich mit Kindern arbeiten“, verriet Christa gegenüber wannundwo . Verwundert ist die Mutter über die Model-Karriere ihres Kindes allerdings nicht: „Meine Tochter hat viele Talente. Sie konnte bereits als Kind problemlos auf Leute zugehen und war nebenbei unglaublich sportlich.“

Getty Images

Nicht bei allen Model-Beautys gibt es nur Zoff. Worüber sich GNTM 2014- Kandidatin Betty Taube (21) so wahnsinnig freut, könnt ihr im folgenden Video sehen: