Ehetechnisch konnte Kim Kardashian (35) in den letzten Jahren bereits so einige Erfahrungen sammeln und das nicht nur an der Seite von Kanye West (38). Nach ihrer ersten Ehe mit Damon Thomas (45) heiratete sie am 20. August 2011 Basketball-Star Kris Humphries (31), die Scheidung folgte nur 72 Tage später. Hätte Kim schon damals auf ihre Schwester Khloe (31) gehört, wäre ihr dieser Stress sicher erspart geblieben. Die Blondine packte jetzt über ihren Ex-Schwager aus.

Kim Kardashian und Kris Humphries
Denise Truscello / Getty Images
Kim Kardashian und Kris Humphries

Dass Khloe Kardashian gerne einmal in Redefluss gerät, ist längst kein Geheimnis mehr. Die hübsche Blondine ist für ihre teils freche Klappe bekannt. Kein Wunder, dass die auch Kims Ex Kris Humphries irgendwann zu spüren bekommen musste. In Snoop Doggs (44) GGN-Show verriet Khloe jetzt so einige Details über die Hochzeit zwischen dem Sportler und ihrer älteren Schwester: "Ich habe meiner Schwester die Wahrheit [über manche Dinge] gesagt. Als sie Kris Humphries heiraten wollte, meinte ich 'Er ist ein verdammter Loser, warum? Warum heiratest du diesen verdammten Hund?'" In Khloes Augen sei es dieser Mann einfach nicht Wert gewesen, in ihre Familie einzuheiraten. Doch Kim hörte nicht auf sie, gab ihm das Jawort und trennte sich nach nur 72 Tagen aufgrund von unüberbrückbaren Differenzen.

Khloe Kardashian, Kim Kardashian, Lamar Odom und Kris Humphries
Todd Williamson Archive / Getty Images
Khloe Kardashian, Kim Kardashian, Lamar Odom und Kris Humphries

Dass Kim damals nicht auf sie gehört hat, könne ihr Khloe aber heute nicht mehr übel nehmen. Schließlich sei es umso bewundernswerter, dass die Brünette ihre Fehler und die Wahrheit um ihren Ex eingesehen hat. "Wir alle müssen unsere eigene Reise machen", so ihr Fazit. Und damit dürfte auch bei ihr das Thema Kris Humphries ein für alle Mal abgeschlossen sein!

Kim Kardashian und Kris Humphries
WENN
Kim Kardashian und Kris Humphries