Nicki Minaj (33) muss nun wieder ganz stark sein, denn der Prozess gegen ihren Bruder Jelani Maraj wegen eines mutmaßlichen Kindesmissbrauchs hat ein neues Level erreicht. Seit vergangenem Jahr wird dem 37-Jährigen vorgeworfen, ein 12-jähriges Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Wie nun berichtet wurde, soll Jelani Marajs deswegen nun angeklagt worden sein.

Getty Images

Wie das Online-Magazin Bossip schreibt, soll ein Geschworenengericht den unter Verdacht Stehenden wegen mehrfachem sexuellen Missbrauchs einer 12-Jährigen angeklagt haben. Die Laienrichter sahen angeblich genügend Beweise vorliegen, wie die Gerichtsdokumente beschreiben sollen. Einen Monat lang hat es gedauert, bis sich die Verantwortlichen zu einer Entscheidung durchringen konnten, die am 4. April verkündet worden sein soll.

Nicki Minaj
Nassau County PD /Splash News
Nicki Minaj

Jelani Maraj muss sich im Falle einer Schuldsprechung der Höchststrafe stellen, da ihm die die räuberische sexuelle Nötigung eines Kindes einhergehend mit der sexuellen Handlung mit einem Kind unter zwölf Jahren und die damit verbundene Gefährdung des Kindeswohls zur Last gelegt. Dafür könnten ihm mehr als 15 Jahre Haft drohen. Um sich von dieser Klageschrift befreien zu können, soll Nickys Bruder die Anwälte Benjamin Brafman und Andrea Zellan angeheuert haben.

Nicki Minaj
Craig Barritt Getty Images Entertainment
Nicki Minaj

Die Polizei verhaftete Jelani im vergangenen Jahr in Long Island, New York, nachdem das Kind ausgesagt hatte, dass er es über Monate hinweg vergewaltigt hätte. Die letzte Tat soll nur einen Tag vor seiner Verhaftung passiert sein. "Wir kommentieren den Fall von Maraj nicht", ließ der Rechtsbeistand des Angeschuldigten auf Anfrage des Mediums verlauten. Das letzte mal konnte Jelani Maraj dank der großzügigen Spende seiner Schwester frühzeitig aus der Haft entlassen werden.