Jeden Freitag zeigt Moderatorin Sylvie Meis (38) in der Show Let's Dance, dass sie nicht nur schön, sondern auch schlagfertig und witzig ist. Doch auch die charmante Holländerin, die eigentlich immer lacht und sich positiv zeigt, hat mit Problemen zu kämpfen.

Bereits am Mittwoch geht es für Sylvie Woche für Woche von Hamburg nach Köln, denn schon zwei Tage vor der Live-Sendung von "Let's Dance" muss sich das Allround-Talent auf die Show vorbereiten. Das heißt auch, dass sie ihren Sohn Damian (9) in dieser Zeit an die Nanny Dörte übergeben muss und auch ihre Freunde aus der Hansestadt einige Tage nicht sieht. Bei RTL verriet die Niederländerin jetzt, dass das nicht spurlos an ihr vorübergeht: "Wenn ich mal ein paar Tage wirklich alleine bin, kann ich mich schon einsam fühlen", gibt die sonst so lebensfrohe Schönheit zu.

Gegen das Vermissen haben Sylvie und Damian aber einen Trick: Video-Telefonie. So können sich Mama und Sohn zwar nicht in die Arme nehmen, aber immerhin Face-to-Face miteinander sprechen - wenn auch nur virtuell. Gegen die Einsamkeit hilft diese Methode aber ganz bestimmt!

Was sonst noch so bei "Let's Dance" los ist und warum Sarah Lombardi um ihren Auftritt bangen musste, seht ihr in dem folgenden Video:

Massimo Sinató und Julia Dietze bei "Let's Dance", Show sieben
Michael Gottschalk/Getty Images
Massimo Sinató und Julia Dietze bei "Let's Dance", Show sieben
Sylvie Meis, Moderatorin
Florian Ebener / Freier Fotograf / Getty Images
Sylvie Meis, Moderatorin
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im September 2012
Getty Images
Sylvie Meis und Rafael van der Vaart im September 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de