Bereits im März 2014 trennten sich Gwyneth Paltrow (43) und Chris Martin (39) nach rund zehn Jahren Ehe, aus der ihre beiden Kinder Apple (11) und Moses (10) stammen. Der Coldplay-Sänger und die Schauspielerin haben einen Pakt geschlossen - ein Wiederverheiratungsverbot. Doch nun äußerte sich Gwyneth Paltrow in einem Interview erneut zu der freundschaftlichen Beziehung zwischen ihr und ihrem Ex-Mann.

Gwyneth Paltrow
Terry Wyatt/Getty Images
Gwyneth Paltrow

"Es ist als wären wir noch eine Familie, aber ohne Beziehung", so die Schauspielerin in einem Interview mit der Marie Claire Australian. "Ich denke, wir sind als Freunde besser dran, als wenn wir noch verheiratet wären. Wir stehen uns sehr nah und unterstützen uns", gibt Gwyneth Paltrow zu. "Es ist nicht immer leicht für uns. Wie das im Leben so ist: Es gibt gute und schlechte Tage. Ich bin so glücklich, weil Chris den Kindern zuliebe bemüht ist und mich dabei unterstützt die neue Familie zu koordinieren." Haben die beiden also doch noch eine gemeinsame Zukunft? "Ich möchte nicht zu viel sagen, nur so viel: Man weiß nie was passiert, welche Menschen man kennenlernt und was man daraus lernt", so die Schauspielerin. "Ich denke, eine Ehe ist etwas ganz tolles, aber ich will nicht an dem Ziel festhalten, wieder zu heiraten."

Gwyneth Paltrow und Chris Martin bei einer Veranstaltung
Getty Images
Gwyneth Paltrow und Chris Martin bei einer Veranstaltung

Die Scheidung war für die beiden nicht leicht, besonders Chris Martin litt darunter. In einem Interview gab der damals Frischgetrennte zu, dass das Trennungsjahr "ein Jahr voller Depressionen" für ihn war.

Tony Odout/WENN.com

Gwyneth Paltrow und Chris Martin versuchen also den Kindern zuliebe ein freundschaftliches Verhältnis zu pflegen, umso besser verstehen sich im Umkehrschluss auch die Kinder mit ihren Eltern. Seht im folgenden Clip, wie Chris Martin und Sohn Moses ein Basketball-Match besuchen.