Bei der Aufzeichnung von Let's Dance strahlt Sylvie Meis (38) stets gut gelaunt in die Kamera, doch in den letzten Wochen bröckelte die Fassade der hübschen Moderatorin. So offenbarte sie, dass sie aufgrund der zeitraubenden Aufzeichnungen der Erfolgsshow häufig einsam ist. Zudem musste sie sich wegen ihrer häufigen Versprecher vor laufender Kamera einen wahren Shitstorm gefallen lassen. Doch die selbstbewusste Niederländerin holte kurzerhand zum Gegenschlag aus und verordnete sich eine Extra-Lehrstunde Deutsch!

Sylvie Meis, Moderatorin
Andreas Rentz/ Getty Images
Sylvie Meis, Moderatorin

Noch bevor der Startschuss zur fünften Show "Let's Dance" fiel, begrüßte Sylvie Meis gewohnt gut gelaunt das anwesende Studiopublikum. Wie immer sah sie blendend aus, machte in ihrem hautengen, braunfarbenen Kleid eine super Figur. Doch heute wollte die Moderatorin nicht nur mit ihrem Äußeren begeistern, sondern die Zuschauer auch mit ihren Sprachkenntnissen verblüffen: "Ich habe extra noch ein bisschen Deutsch gelernt. Ich habe einen Film auf Deutsch geguckt - und zwar Twilight", nahm sie sich die Kritik an ihren vergangenen Sprach-Entgleisungen zu Herzen.

Sylvie Meis während einer Live-Show von  "Let's Dance"
Andreas Rentz/ Getty Images
Sylvie Meis während einer Live-Show von "Let's Dance"

Und die Extra-Stunde Deutsch scheint sich gelohnt zu haben: Denn tatsächlich machte Sylvie deutlich weniger Fehler als in den bisherigen Shows. Die tanzenden Promis haben währenddessen ganz andere Sorgen. Schaut euch in unserem Video noch einmal an, womit Sarah Lombardi zu kämpfen hat.

Sylvie van der Vaart und Jorge Gonzalez
Sascha Steinbach/Getty Images
Sylvie van der Vaart und Jorge Gonzalez