Am vergangenen Donnerstag starb Sänger Prince (✝57) völlig unerwartet in seinem Anwesen. Er hinterlässt bei Fans, Freunden und Familienmitgliedern ein tiefes Loch. Bereits zwei Tage nach seinem Tod wurde er eingeäschert. Zudem soll eine Trauerfeier im engsten Kreis stattgefunden haben. Angeblich habe er ein Erbe in Millionenhöhe hinterlassen. Doch laut Prince' Schwester Tyka Nelson soll die Musik-Ikone vor seinem Tod kein Testament erstellt haben.

Prince
Warner Music Central Europe
Prince

Aus einem Antrag von Prince' Schwester an ein Gericht in Minnesota geht hervor: "Mir ist die Existenz eines Testaments nicht bekannt, und ich habe keinen Grund anzunehmen, dass der Verstorbene in irgendeiner Form testamentarische Dokumente erstellt hat." In dem Schreiben bittet sie weiterhin um die Einsetzung eines Vermögensverwalters, immerhin habe Prince nach neusten Schätzungen 800 Millionen Euro und unveröffentlichte Songs hinterlassen. In einem Interview mit dem Magazin Rolling Stone habe er damals zugegeben, dass er den Plattenfirmen nie seine besten Songs übermittelt habe. Das würde bedeuten, dass er noch nie gehörte Schätze versteckt hielt.

Prince
Warner Music Central Europe
Prince

Tyka würde jetzt dafür sorgen, dass eine Tochterfirma der örtlichen Bank, die jahrelang finanzielle Dienstleistungen für den Sänger erbracht habe, die Vermögensverwaltung übernehme. Angeblich solle das Millionenerbe seiner Schwester zukommen. Diese gab nun aber bekannt, dass jetzt Nachforschungen nach einem möglichen Erben des Superstars begonnen hätten.

Prince
Getty Images
Prince

Der Sänger hinterlässt, außer seiner leiblichen Schwester, keine engeren Verwandten - keine Kinder, keine Ehefrau. Zwei seiner Ehen gingen in die Brüche und sein Sohn starb kurz nach der Geburt am Pfeiffer-Syndrom. Auch seine Eltern sind bereits verstorben.

Im angehängten Video bekommt ihr weitere Infos zur Trauerfeier des legendären Musikers.