Es ist wohl das meist erwartetste Album des Jahres - Beyoncé Knowles (34) veröffentlichte vor Kurzem ohne konkrete Ankündigung ihr mittlerweile sechstes Studioalbum "Lemonade". Da sie darin sehr private Probleme verarbeitet und die Musik so authentisch wie nie wirkt, sind ihre Fans völlig aus dem Häuschen. Doch nicht überall gewinnt die Hitkünstlerin Zuspruch, so erlaubte sich Monica Lewinsky (42) nun einen Seitenhieb gegen die Mutter von Blue Ivy Carter (4).

"Hey, kann mir jemand sagen, ob es für mich sicher ist, 'Lemonade' zu hören?" schrieb die berühmte Ex-Praktikantin des White House auf ihrer offiziellen Twitter-Seite. Monica reagiert damit auf eine Bemerkung, die Bey in ihrem vorherigen Album "Beyoncé" über sie fallen ließ. In der Nummer "Partition" singt die ehemalige Destiny's Child-Frontfrau nämlich: "He Monica Lewinski'd all on my gown." Damit spielte die "Formation"-Interpretin auf die Affäre an, die Lewinsky mit Bill Clinton (69), dem damaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten, hatte.

Eine medienpräsente Anspielung aus dem aktuellen Album ist "Becky with the good hair". Angeblich soll es sich dabei um einen Seitensprung von Beys Ehemann Jay-Z (46) handeln.

Mathew Knowles und BeyoncéKevin Winter/Getty Images
Mathew Knowles und Beyoncé
US-Präsident Bill Clinton mit Monica Lewinsky 1998 im Weißen HausGetty Images
US-Präsident Bill Clinton mit Monica Lewinsky 1998 im Weißen Haus
Beyoncé und ihr Vater Mathew Knowles bei der Grammy-Verleihung 2004Getty Images
Beyoncé und ihr Vater Mathew Knowles bei der Grammy-Verleihung 2004


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de