Diese Nachricht schockierte die Welt: Am vergangenen Donnerstag ist Musik-Ikone Prince (✝57) völlig unerwartet verstorben. Der Ausnahmekünstler wurde mit Hits wie "Purple Rain" und "Kiss" zu einer Legende. Doch auch seine ganz eigene Art machte ihn zu einem besonderen, aber auch sehr skurrilen Menschen. It-Girl Kim Kardashian (35) musste das bereits am eigenen Leib erfahren. Jetzt meldet sie sich und berichtet, wie der Prince-Moment von 2011 für sie war.

Kim Kardashian und Prince
Richie Buxo / Splash News
Kim Kardashian und Prince

Im Jahr 2011 besuchte Kim das Konzert von Prince im New Yorker Madison Square Garden, wurde sogar vom Musiker auf die Bühne geholt. Offenbar aber mit der Intention, dass die Brünette dort mit einer heißen Tanzeinlage für noch mehr Stimmung sorgt. Doch da hat der Sänger die Rechnung ohne die steife Kimmie gemacht, denn die stand bewegungslos wie ein Brett auf der Bühne. Coole Moves? Fehlanzeige! Kurzerhand zog der "Kiss"-Interpret seine ganz persönliche Konsequenzen und schmiss La Kardashian von der Bühne. Das hat gesessen!

Kim Kardashian und Prince
Richie Buxo / Splash News
Kim Kardashian und Prince

Trotz der krassen Aktion scheint die Frau von Kanye West (38) den verstorbenen Musiker auch über seinen Tod hinaus zu verehren. Kurz nach der Meldung vom Ableben des Sängers postet Kim ein Bild des besagten Konzerts mit den Zeilen: "Ich werde diesen Moment mit einem meiner Lieblingskünstler für immer in Erinnerung behalten. Ich war so nervös, ich war wie eingefroren. R.I.P. Prince."

Kim Kardashian
Jackson Lee / Splash News
Kim Kardashian

Wie genau die Bühnenverbannung von Kim aussah, könnt ihr euch in dem folgenden Video ansehen: